Über uns

Eine kleine Geschichte der Buchhandlung Geschwister Molsberger

Gegründet wurde die Buchhandlung von den Schwestern Elisabeth und Antonia Molsberger, wahrscheinlich Anfang der zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Belege gibt es allerdings erst aus dem Jahre 1928.
Schon damals wurde mit Karten, Büchern, Gesangbüchern und Devotionalien gehandelt. Das Geschäft befand sich vermutlich im Steinweg 24. Heute steht dort das Gebäude der Sparkasse.

Von diesen Anfängen zeugt ein einziges kleines Bild mit dem Aufdruck "Geschwister Molsberger Steinweg 24" auf der Rückseite.

1928 zogen die Schwestern Elisabeth und Antonia mit ihrem Geschäft in die Rannische Str. 1. Einige Jahre später wurde nochmals umgezogen, diesmal in die Rannische Str. 22. Das Geschäft lag dem alten Domizil gerade gegenüber und bot wohl etwas mehr Raum.

Die Schwestern überlebten die Kriegsjahre und erhielten nach dem Krieg erneut eine Lizenz zur Weiterführung ihres Geschäftes.

In den folgenden Jahren nahm der Handel mit Büchern, hauptsächlich denen des St. Benno-Verlages zu und der Handel mit Devotionalien etwas ab.

In den fünfziger Jahren verstarb Antonia Molsberger. Ihre Schwester Elisabeth führte das Geschäft mit einer Mitarbeiterin weiter.

1964, im Alter von 75 Jahren, suchte Elisabeth Molsberger einen Nachfolger. Sie fand ihn in dem Ehepaar Manfred und Ursula Jähnig. Diese übernahmen die Buch- und Kunsthandlung am 14. April 1964.

Eine christliche Buchhandlung in der DDR zu betreiben, war nicht immer einfach.

Kurze Zeit nach der Wende musste Ursula Jähnig, die die Buchhandlung damals schon allein führte, die Räume in der Rannischen Straße verlassen. Entschlossen machte sie sich auf die Suche nach einem neuen Domizil für ihre Buchhandlung und fand es in den jetzigen Räumen, diesmal wieder im Steinweg, wo das Geschäft seinen Anfang nahm.

Im Februar 1992 zog die Buchhandlung Molsberger um und eröffnete am 29.02.1992 im Steinweg 50/51.

Das Sortiment konnte nun auf einer größeren Fläche präsentiert werden.

Zum 1.April 2003 ging Ursula Jähnig in den Ruhestand und es folgte nach 39 Jahren ein zweiter Inhaberwechsel. Katharina Niesmann, seit 1995 in der Buchhandlung angestellt, übernahm gemeinsam mit ihrer Studienkollegin Susann Krahl das Geschäft.